Artenvielfalt in Hessen

Im Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung um 3.000 Millionen Menschen zugenommen haben, die globale Temperatur wird um mindestens ein Grad angestiegen sein, extreme Wetterereignisse und Naturkatastrophen häufen sich.

In den kommenden Jahrzehnten wird es immer weniger natürliche Lebensräume geben und die Artenvielfalt nimmt weiter ab. Das Risiko für die Ausbreitung von Infektionskrankheiten steigt und regional werden Ökosysteme die Leistungen, auf die wir angewiesen sind, wie sauberes Wasser, Reinigung der Luft, Speicherung von Kohlendioxid oder Bereitstellung von Nahrung oder Arzneistoffen, nicht mehr ausreichend liefern können. Widrige Lebensumstände, extreme Ungleichheit, Krisen und Kriege führen schon heute zu großen Flüchtlingsströmen.

In einer Lerngruppe „7 evangelische Religion“ haben wir 2017 über die Bedrohung von Gottes Schöpfung gearbeitet. Die Schüler und Schülerinnen waren berührt, interessiert und in vielen Problemlagen schon sehr gut informiert, so dass es keine Frage war, mit dieser Lerngruppe eine kleine Broschüre zu „Artenvielfalt in Hessen“ zu erstellen, als sich die Möglichkeit durch finanzielle Unterstützung von Seiten der BB Bank bot. Unser Reader erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder den Status eines wissenschaftlich fundierten Biologieheftes. Es soll ein Impulsgeber sein, der Neugier weckt, um sich selbst weiter zu informieren. Viele Themen konnten wir gar nicht aufgreifen, da es den Rahmen des Vorhabens gesprengt hätte. Trotzdem ist eine informative Broschüre entstanden, die Lust auf mehr machen soll.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei der BB Bank für die großzügige Spende; Herrn Pfarrer und kirchlichen Schulamtsdirektor von Wiesbaden Wolfgang Wendel danken wir für die Vermittlung, Herrn Rainer Geyer und seinem Schüler Niklas Schmidt für den IT-support und natürlich der Lerngruppe 7 evangelische Religion, für die interessanten Beiträge.
Dr. Ina Claus, Schulpfarrerin, April 2017

 Broschüre herunterladen